Montag, 9. August 2010

Illegale Medikamente in Nord-Apotheken

Früher ging es meist nur um Viagra, doch heute wird fast alles gefälscht: Antibiotika, Schmerzmittel oder auch Krebsmedikamente. Nach Recherchen des NDR Wirtschafts- und Verbrauchermagazins Markt werden gefälschte Medikamente nicht

mehr nur im Internet vertrieben, sondern sind mittlerweile bundesweit in rund 100 Apotheken verkauft worden. In Norddeutschland ermitteln unter anderem die Staatsanwaltschaften Hamburg, Celle, Verden, Kiel und Braunschweig. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat bereits Anklage gegen einen Apotheker erhoben. Allein er soll Medikamente mit einem Volumen von 1,675 Millionen zu Unrecht abgerechnet haben.


Mehr hier

Kommentare:

furiouspurpose.me hat gesagt…

Was genau konstituiert ein "gefaelschtes Medikament" ? Enthaelt es den gleichen Wirkstoff, oder keinen Wirkstoff, oder wie ist das gemeint ?

櫻블로그 hat gesagt…

Ich weiß nicht. Ich glaube, dass es "gefaelschtes Medikament" genannt hatte, weil nicht befugt ist.